Termine


Dämmerschoppen der Stadtratsfraktion Bürgerliste

01.05.2016 | 17.00 Uhr
Knobberl am Weidener Frühlingsfest
Conrad-Röntgen-Straße
92637 Weiden


Fraktionssitzung

11.04.2016 | 19.00 Uhr
Fraktionsbüro Bürgerliste
Schulgasse 21
92637 Weiden


Politisches Fischessen mit der Bürgerliste

19.02.2016 | 19:00 Uhr
Hotel Zur Heimat
Dr. Seeling Str. 19
92637 Weiden

... mehr Termine

Herzlich willkommen

auf den Internetseiten der Bürgerliste Weiden e.V.

Die Bürgerliste Weiden e.V. ist angetreten, die Zukunft unserer Stadt parteiübergreifend mitzugestalten.

Wir haben uns eine aktive Stadtpolitik, ohne Fraktionszwang auf die Fahnen geschrieben.
Unser Motto: Die beste Idee soll verwirklicht werden.

Wir werden mit Kreativität und viel Fleiß daran arbeiten, dass die Stadt Weiden ihre Stellung als Oberzentrum der nördlichen Oberpfalz weiter ausbaut.
Auch wenn es uns nur in Weiden gibt, so sind wir stets bestrebt, mit den Landkreisen unserer Gegend zusammenzuarbeiten, denn nur ein Miteinander bringt den Erfolg.
Wir sind für alle gesellschaftlichen Schichten offen und versuchen alle dienlichen Anregungen eines jeden einzelnen Bürgers umzusetzen und auch zu verwirklichen.

Wir erheben nicht den Anspruch immer alles richtig zu machen. Ich wäre sehr erfreut, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen würden, seien es konstruktive Kritik, oder auch kreative Vorschläge.
Unser Fraktionsvorsitzender Dr. Christian Deglmann, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Reinhold Wildenauer und unsere Stadträte Prof. Dr. Theodor Klotz, Stefan Rank, Reinhard Meier, Rainer Sindersberger und Philipp Beyer stehen Ihnen dafür gerne zur Verfügung.

Klicken Sie sich einfach durch unsere Internetseiten, um noch mehr über uns zu erfahren.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Christian Deglmann



Bürgerliste Weiden Weihnachtsgedicht 2015

Ein Jahr ist wieder vorbeigezogen, ohne politisch hohe Wogen,
Tagesgeschäft, ist man geneigt zu sagen, ohne allzu viele Klagen;
doch im Detail gab es Licht und Schatten, mit Themen die es in sich hatten!
Ich sprech´ diese heute aus, quasi als später Nikolaus,
und entschuldige mich schon dafür, dass ich kritisch bin, heute hier:


Festplatz
Jaja, der Festplatz, ewig neu, es ist fast so, dass ich mich freu´,
weil Jahre später sozusagen, will man die Legalisierung wagen.
Ein Bebauungsplan soll in Bälde kommen, sehr früh, finde ich unbenommen;
dem Schwarzbau will man nun endlich geben, ein scheinbar rechtmäßiges Leben.
Eines kommt allerdings noch oben drauf, als ob´s nicht Probleme gäb´ zuhauf,
man will jetzt Asylbewerber dort einquartieren, wo Bewohner durften nicht logieren.
Ob da nicht erwächst ein neuer Streit, wenn sich das Lärmschutzamt macht breit?


Schülercafe Scout
Erst offiziell ganz klar geschlossen, kam Torschlusspanik hochgeschossen und
keine drei Monate danach, revidierte man die "soziale Schmach".
Ich sprech´ konkret vom Cafe Scout, die Kneipe auf die die SPD so baut!
Strategisch war das gar nicht schlau, nun weiß ein jeder ganz genau,
dass man politisch leicht kann gewinnen, wenn man lässt doppelt halt abstimmen!
Ein Verhalten, schwer zu versteh´n, wir kennen dieses aus Athen:
Dort wählt man auch ein paarmal mehr, bis dass das Wunschergebnis kommt her!


Aufsichtsräte
Als Aufsichtsrat da kriegt man Geld, manch Einer fühlt sich auch als Held,
drum wollte die CSU elf ihrer Helden, für den Max-Reger Aufsichtsrat melden!
Liebe Kollegen, schlanke Verwaltung ist die Devise, sonst macht auch die GmbH noch Miese!
Schreibt Euch das hinter Eure Ohren, sonst geht auch die nächste Wahl verloren.


FOS/BOS und ASYLIMMIGRANTEN
Nun, genug Kritik wurde angesprochen, es gab auch viele gute Wochen,
zwei Themen ragten da heraus, und sind beileibe noch nicht aus:
Der Hort für Bildungsaspiranten und die Behandlung der Asylimmigranten.
Bei Ersterem, FOS/BOS genannt, hat man jetzt im weiten Land,
einen Leuchtturm positioniert und tat das auch ganz ungeniert,
gegen viele Sparpropheten, auch wir sahen das Geld vonnöten.
Aber, wenn wir zu PEGIDA schau´n, kann man nur auf Bildung bau´n,
damit sich die Fremdenfeindlichkeit, in unserer Heimat nicht macht breit.
Damit bin ich bei den Immigranten, man sagt ja nimmer Asylanten,
die wurden bei uns gut aufgenommen, und sind auch zukünftig willkommen,
wir ducken uns nicht einfach weg, und grinsen dann verschmitzt und keck,
oder lassen andere den Aufwand tragen, weil wir als Wegducker versagen,
nein, wir haben und werden unseren Teil erbringen, nur so kann Menschlichkeit gelingen!


Wittgartendurchstich
Gut Ding hat manchmal Weile, drum sag ich dazu auch ne Zeile:
Der Wittgartendurchstich hat sehr viel Charm, um´s Herz wird einem da ganz warm,
wenn Ortsteile man kann verbinden, und Bahntrennungen quasi verschwinden.
Ein Dank an all die Projektplaner, Ideensammler und Indianer,
die diese Unterführung werden realisieren, damit der Bürger kann passieren,
von der Neuen Mitte in die alte Mitte rein, das wird praktisch, das wird fein.


Stadtgalerie
….... zumal dort unendlich kritisiert, hat es die BI nun auch kapiert,
dass die Galerie in der alten Mitte, endlich kommt auf aller Bitte.
Zwar werden Jahre noch vergehen, bis wir die Eröffnung sehen,
aber, wir freuen uns, wenn nach all den Wehen, nun endlich etwas wird entstehen.


WEST IV
Und hoffentlich wird bald in Papier gegossen, dass West IV zeitnah wird erschlossen,
die Wirtschaft dringend wartet drauf, damit der Knoten geht bald auf und
unsere schöne Heimatstadt, bald Wachstum vorzuweisen hat.


Keine Wahlen in Sicht
Jetzt, da Wahlen uns nicht hemmen, könnte man noch viel mehr stemmen,
doch nein, man lässt vieles wie es war, sehr schade und eher sonderbar:
Schulentwicklung abgeblasen, sind wir Entscheider oder Hasen,
und dann Sprengeländerung als Kompromiss, in Wahrheit aber hat man Schiss…..
Man könnte den Haushalt restrukturieren, statt dort nur zu reparieren.
Doppik einführen und Controlling machen, all das sind so tolle Sachen,
nur wenn der Elan halt geht zur Neige, wird man einfach nur noch feige…..
Man könnte Verwaltung neu organisieren, statt über Krankheiten zu lamentieren,
man könnte Strukturen ganz neu schaffen, wo jetzt noch Defizite klaffen,
man könnte Fehlentwicklungen bremsen und Kostenwucherungen sensen,
das wären die Aufgaben in der jetzigen Zeit, aber es geschieht zu wenig, weit und breit.
Man könnte Stadtentwicklung selbst betreiben, statt sich mit Fondara nur zu zeigen,
Stadtumbau West fleißig anschieben, dann würde man Entwicklung kriegen.
Ich sage nur Bahnhof vorn oder hinten, hübsch kann man das nicht mehr finden,
verrottetes Gelände und alte Mauern, uns allen muss dabei doch schauern,
jetzt wäre das Zeitfenster noch offen, doch wir zicken unübertroffen.


Brücken bauen
Wir alle sollten mehr Brücken bauen, statt nur auf das eigene Ich zu schau´n,
zusammenarbeiten über Landkreisgrenzen, damit kann man heute glänzen.
Der Bürger erwartet, dass wir die Stadt beleben und nicht nur unsern Sold anheben.
In diesem Sinne wünschen wir Euch und Euren Lieben, ein frohes Fest in Glück und Frieden!


Die Bürgerliste Weiden am 21.12.2015



Bürgerliste Weiden spendet insgesamt 3000,00€ an sechs Weidener Einrichtungen

3000 Euro Spende der Bürgerliste Weiden an verschiedene Einrichtungen.

Donum Vitae (Elisabeth Schieder) | Donum Vitae unterstützt Frauen in Konfliktsituationen, bietet ein offenes Ohr für Probleme und ein vertrauensvolles Gespräch, wenn einem die Sorgen über den Kopf wachsen. Die kostenfreie Beratung für Männer, Frauen und Paare hilft und informiert bei allen Themen rund um Schwangerschaft und Geburt, auch noch nach der Geburt, denn auch Mutterschutz, Elternzeit und Kindergeld sind Bestandteil des Beratungsprogramms von Donum Vitae. Gerne unterstützen wir diesen Verein, bei seiner Arbeit für Familien und Kinder und bedanken uns für die erfolgreiche Arbeit.

Netzwerk Asyl (Manfred Weiß, Gunther Lang) | Das Netzwerk Asyl vereinigt viele ehrenamtlich tätige Bürger unserer Stadt, welche die teilweise dramatischen Flüchtlingssituationen nicht einfach nur hinnehmen möchten, sondern aktiv zur einer Verbesserung beitragen wollen. Die große Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft des Netzwerk Asyl reicht von der Hilfe beim Schriftverkehr mit Ämtern, Bewältigung des Alltags bis zum Deutschunterricht. Diese gesellschaftlich wertvolle Arbeit verdient große Würdigung und Anerkennung. Zusätzlich hat die Bürgerliste Weiden 50 Deutschbücher für das Netzwerk Asyl beschafft.

AK Asyl (Pfarrer Pauckstadt-Künkler in Vertretung für Herrn Jost Hess) | Seit 1985 engagieren sich das Ehepaar Hess und viele weitere Helferinnen und Helfer beim Arbeitskreis Asyl. Sie helfen Kindern und Jugendlichen den Schulalttag gewachsen zu sein und einen Schulabschluss zu erreichen. Darüber hinaus stärken Sie Kinder in ihrem Selbstbewusstsein, ihre Artikulations- und Organisationsfähigkeit. Es ist eine Hausaufgabenhilfe, die über den üblichen Rahmen hinaus geht, denn beim AK Asyl werden auch Werte vermittelt, die wir alle teilen: Toleranz, Akzeptanz, Einsatz für Demokratie, Frieden und Menschenrechte. Dafür gilt unser herzlicher Dank.

Förderkreis für Kammermusik (Christoph Thomas) | Jugend im Meisterkonzert ist ein Projekt des Förderkreises für Kammermusik, bei welchem Schülerinnen und Schüler kostenlos Eintrittskarten für die Weidener Meisterkonzerten zur Verfügung gestellt werden. Die Heranführung junger Menschen an klassische Musik, die live und von hochkarätigen Musikern in verschiedenen Besetzungen dargeboten wird, ist für unsere Stadt eine kostbare und wertvolle Kulturarbeit. Für diesen Beitrag zur Jugend- und Kulturförderung möchten wir uns bedanken und wünschen weiterhin gut gefüllte Konzertsäle.

Förderverein für Schwerkranke – Palliativstation (Waltraud Koller-Girke) | Der Förderverein für Schwerkranke unterstützt die Kliniken Nordoberpfalz durch eine Verbesserung der medizinischen Ausstattung, die Förderung von Fort- und Weiterbildung für Ärzte und Pflegepersonal und gibt Hilfestellung und Unterstützung für Betroffene und Angehörige. Die breite und ausnahmslose Versorgung aller Schwer- und chronisch Kranken ist eine jetzt und in der Zukunft wichtige Aufgabe, die unsere Unterstützung verdient. Wir danken Ihnen für Ihr Engagement.

TB Basketball Jugend (Roman Lang) | Der TB Weiden Basketball arbeitet im Rahmen seiner Jugendförderung bereits an 5 Schulen mit 6 Gruppen und fördert damit die sportliche Entwicklung der Kinder. Dieses Konzept stärkt die Bindung zwischen Schule und Sportverein und ermöglicht eine frühe Talenterkennung und professionelle Förderung. Da für dieses Projekt noch Basketbälle und weitere Ausrüstung benötigt wird, unterstützen wir gerne diese sportliche Förderung der Weidener Grundschüler.



Das neue Fraktionsbüro der Bürgerliste Weiden ist auch Anlaufstelle für Bürgerfragen

Fraktionsbüro der Bürgerliste Weiden

Informationen zum Gutachten Großlandkreis Nordoberpfalz von Prof. Dr.-Ing. Lothar Koppers


Platzhalter Aktuelles

Synergieeffekte und Vorteile für alle Beteiligten sieht OB-Kandidat Reinhard Meier bei einer Zusammenlegung der Landkreise Neustadt/WN und Tirschenreuth mit der Stadt Weiden zu einem "Großlandkreis Nordoberpfalz". Jährliche Einsparungen in zweistelliger Millionenhöhe verspricht sich die Bürgerliste von einer solchen Maßnahme. Hier können Sie sich eine Präsenation von Prof.-Dr.-Ing. Lothar Koppers und das Kurzgutachten selbst herunterladen.

[Download Präsentation Kurzgutachten ]
[Download Kurzgutachten ]

Leserbrief Bürgerliste: Karussellfahrt mit dem Verwaltungsrecht


Platzhalter Aktuelles

Woran muss sich der Staat in Deutschland halten? Antwort: Recht. So einfach und klar, wie mitunter diese Frage und diese Antwort sind, so klar zeigt sich im Fall der Stadt Weiden, dass man beim Thema Festplatz gegen diese einfache Gesetzmäßigkeit von Seiten der Stadtverwaltung verstoßen hat. [mehr]

Segensreiche Politik: Spende der BL an Förderverein St. Sebastian


Platzhalter Aktuelles

Bürgerliste spendet für den Erhalt von St. Sebastian. Die Zeit drängt bei der Renovierung der St. Sebastian-Kirche. "Der Dachstuhl ist provisorisch mit Spanngurten gesichert, damit er noch hält." Dies verdeutlicht Werner Wilzek als Mitglied der Kirchenverwaltung St. Josef. (Auszug aus dem NT.) [mehr]

Fischessen mit Fastenpredigt - Nicht nur Sold anheben


Platzhalter Aktuelles

Fastenprediger Deglmann nimmt sich CSU und SPD in Reimform zur Brust. (Auszug aus dem NT.) [mehr]

Hilfe durch Verzicht - Bürgerliste spendet 3000€ an sechs Einrichtungen


Hilfe durch Verzicht - Bürgerliste spendet 3000€ an sechs Einrichtungen

Bürgerliste Stadträte überreichen 3000€ an sechs Einrichtungen. (Auszug aus dem NT.) [mehr]

Öfter mal grünes Männchen - Fußgänger Issy-Platz


Öfter mal grünes Männchen - Fußgänger Issy-Platz

Fußgänger sollen es am Issy-Platz leichter haben. (Auszug aus dem NT.) [mehr]